Kettlebell vs. Kurzhantel

Wer sein Training mit zusätzlichen Gewichten gestalten will hat verschiedene Möglichkeiten.Wer noch unsicher ist welches Equipment verwendet werden soll, erfährt hier den ultimativen Vergleich zwischen Kettlebell und Kurzhantel.


Kettlebell

Einfach gesagt, ist die Kettlebell eine kugelförmige Hantel, an der ein Griff befestigt ist.

Gusseisen, gehört zu den beliebtesten Materialien bei der Kettlebell. Im Profisport und Wettbewerben gibt es zu diesem Material keine Alternativen.

Doch warum hat sich Eisen und nicht Kunststoff durchgesetzt?

Während jahrelangen Trainingseinheiten mit der Kettlebell hat sich dieses Materialien aufgrund seiner Robustheit bewährt. Egal auf was oder wie tief die Kugeln fallen, sie sind quasi unzerstörbar.

Mittlerweile gibt es Kettelbells von 2 bis 96 Kg. Verkaufsschlager in diesem Gewichtsrange sind 16 -40 Kg.


Lust direkt zu trainieren? Dann starte jetzt mit den effektiven HIIT Workouts!



Vorteile der Kettlebell

  • Die Kettlebell ist klein und kompakt und damit optimal um überall und jederzeit zu trainieren – im kleine 1-Zimmer Appartement, im Park oder im Fitnessstudio

  • Der Schwerpunkt der Kettlebell liegt außerhalb der Hand. Somit verhält sich das Gewicht bei jeder Bewegung anders. Damit wird die Muskulatur mit neuen Reizen gefordert.

  • Das Kettlebell-Training erzeugt Fliehkräfte, die zusätzlich auf den Körper einwirken. Hierbei wird verstärkt das Zusammenspiel zwischen einzelner Muskeln verbessert.

  • Ein Kettlebell-Training ist immer ein Ganzkörpertraining. Verstärkt wird die Core Muskulatur (auch Rumpfmuskulatur) gestärkt. Nennenswerte Muskeln hierbei sind die Bauchmuskulatur (gerade und seitlich) und der untere Rücken.

  • Verbesserung der Griffkraft. Damit kann die Kraft bei allen Zugübungen im klassischen Gewichtstraining gesteigert werden.

Leg los mit unseren kostenfreien Trainingplänen!


Wenige Nachteile der Kettlebell

  • Übungen mit der Kettlebell sind anspruchsvoll. Die Technik muss sitzen. Anfänger sollten sich erst von einem Coach einweisen lassen oder bereits einschlägige Erfahrungen mit Bodyweight- und Gewichtstraining haben.

  • Wer mit verschiedenen Gewichten arbeiten will, braucht zwangsläufig eine größere Auswahl an verschiedenen Kettlebells. Dies kann auf Dauer ein kostenintensiver Faktor werden.

  • Maximaler Muskelaufbau ist mit der Kettlebell nicht möglich. Der Fokus liegt hierbei verstärkt auf Ganzkörpertraining. Ob dies als Nachteil zu werten ist, kann jeder für sich selbst entscheiden.



Die klassische Kurzhantel

Eine Kurzhantel ist eine kurze Stange, die als Griff fungiert und an deren Enden zwei gleich schwere Gewichte angebracht sind. Die Geschichte der Hantel begann bereits im antiken Griechenland, also lange bevor das Zeitalter der Fitnesstudios Fahrt aufgenommen hat. Die Hanteln, wie auch die Kettlebell, sind in der Regel aus Stahl mit oder ohne Gummiummantelung. Die Gewichte bewegen sich zwischen 0,5 Kg und 80 Kg.


Vorteile Kurzhantel

  • Wie auch die Kettlebell sind Kurzhanteln praktisch und vielfältig. Es gibt variable Hantelsets bestehend aus einer Stange und verschieden schweren Gewichtsscheiben, die sich flexibel anpassen lassen.

  • Für ein Kurzhantel Training wird wenig Platz benötigt.

  • Kurzhanteln kann man als Verlängerung des Arms ansehen, so dass die Bewegungsabläufe selbst für Trainingseinsteiger gut und schnell erlernbar sind.

  • Kurzhanteln sind das optimal Mittel für Isolationsübungen, mit denen einzelne Muskeln gezielt angesprochen werden können.

  • Aber auch komplexere Übungen wie die Kniebeuge oder das Kreuzheben kann alternativ mit Kurzhanteln durchgeführt werden.


Nachteile Kurzhantel

  • Je komplexer das Training ausfällt, desto mehr unterschiedliche Gewichtsabstufungen werden benötigt. Das ist kostenintensiv und verlangt ausreichend Platz im Homegym.

  • Klassisches Hanteltraining setzt auf Isolationsübungen, die sich für Muskelaufbau, aber weniger zur Verbesserung der Kraftausdauer eignen.


Fazit

Du möchtest mehr Variation und eine verbesserte Leistung aus deinem Training rausholen? Dann stellt sich die Frage:


Bist du der Kettlebell-Typ?

Wenn du bereits Erfahrung im Training mit Gewichten hast, Neues erlernen oder du mehr Variation in deiner Übungsroutine erlangen möchtest, ist die Kettlebell genau das richtige Equipment für dich. Das Training ist außerdem sehr gut für Ballsportler, die ihre Explosivkraft verbessern wollen geeignet. Läufern und Kampfsportlern profitieren enorm von Kettlebell Workouts, da es die Rumpfstabilität in jeder Einheit stark fordert. Aber auch Kraftsportler können durch regelmäßiges Kettlebell Trainning einen Kraftzuwachs in ihrem Trainingsalltag verzeichnen.


Oder bist du der Kurzhantel-Typ?

Du hast zu Hause bereits mit den ersten Bodyweight Workouts begonnen und verfolgst jetzt das Ziel von einem gesteigerten Muskelaufbau? Dann ist Hanteltraining das ideale Mittel der Wahl. Oberkörpertraining im Homegym eignet sich Kurzhanteln besonders.

Das Praktische am Training mit Gewichten: Du kannst deine Übungsroutine weitestgehend beibehalten. Leichte Gewichte sind für Anfänger optimal, die z.B. ihr HIIT Workout aufs nächste Level anheben wollen.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen